Weihnachtsmarkt

03. - 11. Dezember 2022

 

 

 

Ostermarkt

31. März - 3. April 2022

 

 

 

Weihnachtsmarkt und Mittelaltermarkt
3. bis 11. Dezember 2022

 

Geschichte zum Anfassen

 

Sinnenfrohes Spectaculum

Auf dem Mittelaltermarkt bieten Krämer ihre Waren feil. Anschaulich demonstrieren Handwerker längst vergessene Künste und Techniken, Lagergruppen zeigen, wie im Mittelalter gelebt, gearbeitet, gegessen und gefeiert wurde. Und auch für Speys und Trank ist vortrefflich gesorgt.

 

Üppiges Aktionsprogramm 

Mitmachen ist gefragt: Für große und besonders auch für kleine Leute gibt es interessante Angebote – und das umsonst. Beim Filzen, Spinnen, Weben, Schmieden, Drechseln und Korbflechten oder beim Seilziehen, Speerwerfen und Bogenschießen können die Besucher ihr Geschick unter Beweis stellen.

 

Spannende Zeitreise

Atmosphäre pur bei mittelalterlichem Mummenschanz: Magier, Gaukler und Possenreißer treiben ihren Schabernack. Authentische Musik entführt das Publikum in die Welt der Spielleute und Vaganten. Die Abendstunden gehören den Feuerkünstlern und die faszinieren die Marktbesucher mit ihren einzigartigen Feuerchoreographien und schwerelos anmutenden Luftdarbietungen. Ein flammenzüngelnder Augenschmaus.

Ein SchauSpiel für Groß und Klein

Virtuose Vielfalt

Ein Artistenensemble begeistert die Besucher mit ungewöhnlichen Inszenierungen und zeigt einen adrenalingeladenen Mix aus aktionsgeladener Luftartistik, meisterlicher Jonglage, Partner- und Bodenakrobatik, Tanz, atemberaubenden Fireacts und außergewöhnlichen Lichteffekten. Ein wundervoll mächtiges Spektakel: Einmalig unterhaltsam, faszinierend und erfrischend anders.

Spaßpaket mit Pfiff

Die schneebedeckte Rodelbahn, ein Nostalgiekarussell und die lebende Krippe garantieren gute Laune pur.

Blickfang mit Flair

Die riesige Weihnachtspyramide mit kunstvoll geschnitzten Krippenfiguren und prächtig gestalteten Schauvitrinen ist viel bestaunter Mittelpunkt des Marktes.

Kunst und Kreativität

Mannshohe Nussknacker stehen den Besuchern Spalier, ein „Krippenweg“ lädt zum besinnlichen Flanieren ein und eine regionale Manufaktur präsentiert erlesenes Kunsthandwerk

 

Ein Markt mit vielen Gesichtern

Erlebnis Zwergenwald

Mehr als 300 zipfelbemützte, quicklebendige Kerlchen tummeln sich in dieser bezaubernden Miniaturwelt – eine Schatztruhe der Fantasie.

Wunderbare Welt der Krippen

Die Krippenausstellung im Missionshaus präsentiert sich mit über 450 Kostbarkeiten verlockend vielseitig.

Festliche Klänge

Heimische Chöre und Musiker sorgen für den guten Ton. Zum Ende eines jeden Markttages schallen von der Balustrade der Basilika die Weisen der Turmbläser weit durch die Stadt.

Nostalgie pur

Ab 19.00 Uhr dreht der Nachtwächter mit Hellebarde, Horn und Laterne seine Runde und beschließt den Markt.

Budenzauber in der Altstadt

Mehr als 160 liebevoll dekorierte Marktstände locken mit traditionellem Kunsthandwerk, kreativen Basteleien und regionalen Delikatessen.

 

Weitere Attraktionen

Zwergenwald (Balduinstraße, an der Alten Stadtmauer)
Weihnachtspyramide (Schloßplatz)
Himmlische Meile mit lebensgroßen Figuren aus dem Erzgebirge und Krippen des Künstlers Karl Heindl (Luisenstraße)
Turmblasen (täglich 19.30 Uhr, Basilika)
Der Nachtwächter beschließt den Markt (täglich ab 19.00 Uhr)

Termin und Öffnungszeiten

Samstag, 3. Dezember, bis Sonntag, 11. Dezember 2022

Montag bis Donnerstag, 11 bis 20 Uhr, Freitag/Samstag/Sonntag, 11 bis 21 Uhr

Veranstaltungsort

Fußgängerzone der Innenstadt rund um Rathaus und Dom
(Schloßstraße, Fruchtmarkt, Balduinstraße, Mott, Luisenstraße)

 

Parken

City-Garage werktags 6.30 bis 22.00 Uhr, sonntags 11.00 bis 22.00 Uhr

ausreichend kostenfreie, stadtnahe Bus-Parkplätze (Navi-Adresse: Missionshausstraße), 24 h geöffnet.

Ein Parkleitsystem vor Ort ist eingerichtet.